Das Katzenhaus

Ein Zuhause auf Zeit.

 

Im Jahr 2012 stellte die Stadt Ehingen unserem Verein die Räumlichkeiten in der Murrengasse 23 zur Unterbringung von Fundkatzen zur Verfügung.

 

Endlich war es soweit – denn zuvor haben die Mitglieder unseres Vereins jeweils bis zu 20 Katzen bei sich zu Hause betreut und versorgt! Dies war weder Mensch noch Tier länger zuzumuten und es musste eine Lösung gefunden werden. Wir sind sehr froh und dankbar, dass wir diese Räumlichkeiten für die Katzen erhielten und es konnte das Katzenhaus eingerichtet werden!

 

Seither können wir alle Fundkatzen in einem Katzenhaus versorgen.

Alle Katzen müssen bei Aufnahme zuerst zu einen Vet-Check durch einen Tierarzt. Da fast alle Neuzugänge medizinisch behandelt werden müssen, werden sie zuerst in der Quarantäne untergebracht. Anschließend dürfen sie in die Katzenzimmer umziehen. 

Einige unserer Fundtiere haben bisher in ihrem Leben wenig Gutes von uns Menschen erfahren und werden behutsam und liebevoll an ein Leben mit uns Zweibeinern gewöhnt. Dies gelingt mit Zeit und Geduld bei allen unseren Katzen. Über Streicheleinheiten oder Spiel freut sich jedes Katzenkind und auch meist noch so manche ausgewachsene Katze. Dies alles müssen wir organisatorisch und finanziell bewältigen.

 

Mehr denn je, sind wir auf viele, helfende Hände angewiesen!

 

Die notleidenden Tiere haben Ihre Unterstützung sehr nötig – laufend gehen so viele Meldungen über neue Fundkatzen ein. Kein Tag vergeht ohne einen neuen Anruf. Diese Katzen müssen alle mit Futter sowie tierärztlich versorgt werden. Rund 250 Katzen versorgen wir jedes Jahr!

 

Wir brauchen viele, viele Hände zur Unterstützung - wir brauchen Sie!

Werben Sie bitte in Ihrem Bekanntenkreis für unsere Arbeit, damit wir auch in Zukunft möglichst vielen armen, notleidenden Katzen helfen können.

Sagen Sie es deshalb möglichst vielen, tierlieben Menschen weiter – tragen Sie uns mit!

Die Möglichkeiten, wie Sie helfen und uns unterstützen können, erfahren Sie im Kurzüberblick unter dem Button:
Wie Sie helfen können“ oder auch sehr gerne in einem persönlichen Gespräch mit unseren ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen.