Patenkatzen bei der Katzenhilfe Ehingen:

 

Nicht alle Katzen sind sozial verträglich, zutraulich und verschmust. Sehr viele Katzen haben Schlimmes hinter sich, wurden geschlagen, verjagt, kennen Menschen nur böse und haben Angst vor ihnen. Andere sind krank - entweder, sie müssen medizinisch versorgt werden oder sie haben eine ansteckende Krankheit wie Leukose oder FIV.

 

Diese Katzen haben es schwer, eine Vermittlung ist fast unmöglich. Aber eben nur FAST und da versuchen wir anzuknüpfen, indem wir über eine Patenschaft die medizinische Versorgung ggf. eine Operation gewährleisten und/oder die Unterbringung so lange es nötig ist.

 

Wir sind der festen Überzeugung, dass es sich lohnt, auch diesen Tieren zu helfen, denn auch wenn es länger dauert bei diesen Tieren, irgendwann findet sich ein Zuhause. Und falls nicht, haben sie zumindest ein besseres Leben gehabt, indem wir unseren Tieren eine Unterkunft mit einem Kratzbaum und Spielzeug sowie einem nötigen Tierarztbesuch möglich machen.

 

Das schaffen wir aber nur mit Ihrer Hilfe, denn der Verein kann die Kosten nicht selbstständig decken und ist auf Spenden oder eine Patenschaft angewiesen.

 

Eine Patenschaft ist mit einem beliebigen monatlichen Betrag möglich und kann jederzeit widerrufen werden; eine Mail ist hierfür ausreichend.

 

Sie können Pate einer bestimmten Katze werden. Ihr Geld wird für Futter, Medikamente und Tierarztkosten eingesetzt. Sie bekommen regelmäßig per Mail einen kurzen Bericht und Bilder. Gerne können Sie Ihre Patenkatze auch bei uns im Katzenhaus besuchen.

 

Selbstverständlich erhalten Sie auch für die Patenschaften im Folgejahr eine Spendenbescheinigung, um diese von der Steuer absetzen zu können.

 

Ansprechpartner zum Thema Patenschaft:

 

Nadine Rompf : nadine.rompf@gmx.de

 

antrag_patenschaft_kh2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 148.6 KB

Patenkatze: Mandy und Molly


Hallöchen,


mein Name ist Molly und meine Freundin heißt Mandy. Ich bin nun schon 8 Jahre alt und Mandy sogar schon stolze 11 Jahre.


Unser Leben haben wir bis vor wenigen Wochen noch zusammen mit unserer Dosenöffnerin verbracht. Doch leider war unsere menschliche Freundin krank und viel zu früh mussten wir uns von ihr Verabschieden.


Alleine in einer Wohnung konnten wir nicht bleiben und so kamen wir ins Katzenhaus. 

Wir waren schon immer sehr ängstlich und verschreckt. Hektische Bewegungen, Laute Geräusche, Unbekanntes usw macht uns eine heiden Angst.

Deshalb verstecken wir uns auch sehr viel. Ich bin, seit ich hier im Katzenhaus lebe, schon viel zutraulicher geworden. Doch Mandy kann ihre Ängste noch nicht ablegen.


Da wir schwer zu vermitteln sind, durch unser Alter und unsere Zurückhaltung, suchen wir nun Paten die uns mit einer Spende unterstützen wollen.


Wenn ihr also mehr von uns wissen wollt, dann meldet euch. 

Wir freuen uns auf dich, 


Deine Molly und Mandy

Patenkatze: Timmy

Hallo ihr Lieben, 


ich bin Timmy und werde auf ca. 3 - 5 Jahre geschätzt. Ich musste in meinen jungen Jahren schon einiges mitmachen und erleben, denn als man mich gefunden hatte, war ich sehr abgemagert und hatte viele Verletzungen. 

Hinzu kommt, dass ich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Lymphom habe. Das bedeutet nun für mich, dass ich lebenslang Cortison brauche. 

Und weil das noch nicht reicht, habe ich auch noch FiV-positiv. 


Hier im Katzenhaus konnte ich mich von meinen Strapazen, die ich draußen alleine erleiden musste, erholen. Ich habe super zugenommen und bin ein richtiger Pracht Kerl geworden. 

Außerdem mag ich es sehr gerne zu kuscheln. Ich streich sehr gerne um die Beine meiner Helfer und freu mich über jede Streicheleinheiten. 


Nun bin ich auf der Suche nach Paten, die mich unterstützen wollen, denn bei meinem Krankheitsbild wird der ein oder andere Tierarztbesuch für mich sehr wichtig sein. 


Ich freu mich schon sehr auf dich als meinen Paten.

Dein Timmy