Patenkatzen bei der Katzenhilfe Ehingen:

 

Nicht alle Katzen sind sozial verträglich, zutraulich und verschmust. Sehr viele Katzen haben Schlimmes hinter sich, wurden geschlagen, verjagt, kennen Menschen nur böse und haben Angst vor ihnen. Andere sind krank - entweder, sie müssen medizinisch versorgt werden oder sie haben eine ansteckende Krankheit wie Leukose oder FIV.

 

Diese Katzen haben es schwer, eine Vermittlung ist fast unmöglich. Aber eben nur FAST und da versuchen wir anzuknüpfen, indem wir über eine Patenschaft die medizinische Versorgung ggf. eine Operation gewährleisten und/oder die Unterbringung so lange es nötig ist.

 

Wir sind der festen Überzeugung, dass es sich lohnt, auch diesen Tieren zu helfen, denn auch wenn es länger dauert bei diesen Tieren, irgendwann findet sich ein Zuhause. Und falls nicht, haben sie zumindest ein besseres Leben gehabt, indem wir unseren Tieren eine Unterkunft mit einem Kratzbaum und Spielzeug sowie einem nötigen Tierarztbesuch möglich machen.

 

Das schaffen wir aber nur mit Ihrer Hilfe, denn der Verein kann die Kosten nicht selbstständig decken und ist auf Spenden oder eine Patenschaft angewiesen.

 

Eine Patenschaft ist mit einem beliebigen monatlichen Betrag möglich und kann jederzeit widerrufen werden; eine Mail ist hierfür ausreichend.

 

Sie können Pate einer bestimmten Katze werden. Ihr Geld wird für Futter, Medikamente und Tierarztkosten eingesetzt. Sie bekommen regelmäßig per Mail einen kurzen Bericht und Bilder. Gerne können Sie Ihre Patenkatze auch bei uns im Katzenhaus besuchen.

 

Selbstverständlich erhalten Sie auch für die Patenschaften im Folgejahr eine Spendenbescheinigung, um diese von der Steuer absetzen zu können.

 

Ansprechpartner zum Thema Patenschaft:

 

Nadine Rompf : nadine.rompf@gmx.de

 

antrag_patenschaft_kh2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 148.6 KB

 

Patenkatze: Aurelia

Hallo ihr Lieben, 

 

mein Name ist Aurelia und ich bin fast schon 2 Jahre jung. 

Ich durfte mit meiner Schwester vor ca. 1,5 Jahren ins Katzenhaus einziehen, da wir keine Mama mehr hatten und ganz alleine waren. 

Nach unserer Quarantänezeit durften wir ins Kinderzimmer zu anderen kleinen Kätzchen einziehen. Ich war sehr ängstlich und zurückhaltend. Deshalb ist eine Vermittlung auch sehr schwierig gewesen. 

 

Leider hab ich nun auch noch ein gesundheitliches Problem. Ich habe seit einiger Zeit Verdauungsprobleme. Ich hab oft sehr sehr schlimmen Durchfall und war auch deswegen schon sehr oft beim Arzt. 

Mein Arzt meinte, ich soll eine Ausschlußdiät halten, aber mein Spezialfutter find ich einfach nur doof. Leckerlies wären da eher mein Ding!

 

Weil ich immer wieder zum Arzt muss, suche ich Paten die mich gerne unterstützen möchten. Vielleicht kannst du dir ja eine Patenschaft vorstellen?

Ich würde mich sehr über deinen Antrag freuen und freue mich schon riesig darauf dich kennenlernen zu dürfen,

 

deine Aurelia

19.03.2023

 

Patenkatzen: Serafina und Gaetano

Hallo ihr Lieben,

 

mein Name ist Serafina und ich bin ca. 2 Jahre jung. Als ich noch jünger war, fand ich in einer ländlichen Wohngegend eine Hütte, in der ich Unterschlupf fand. Auf der Suche nach Futter kam ich irgendwann an einem Haus vorbei, an der eine Frau mir etwas zum Essen gab. So pendelte ich tagtäglich von meiner Hütte zu dem Haus. Auf meinem Weg dorthin fand ich meinen Besten Freund Gaetano. Gaetano ist leider blind, aber wir verstanden uns sofort auf Anhieb. So nahm ich ihn mit und zeige ihm meine Hütte und meinen Futterplatz. Wir wurden unzertrennlich und verbrachten auch die Nächte miteinander.

Vor ein paar Wochen pendelte ich wieder hin und her. Da bemerkte die Frau des Hauses, das etwas nicht mit mir stimmte. Mein Schwanz hing ganz schlaff an meinem Körper herunter. So kam ich zum Arzt und es wurde festgestellt, dass ich eine schwere Verletzung am Schwanzansatz habe. Da es nicht sicher war, ob ich eine OP brauchen würde oder mein Schwanz sich von selbst wieder regenerieren würde, kam ich ins Katzenhaus.

Ich war sehr unglücklich, da ich nun von Gaetano getrennt war. Außerdem hatte ich wahnsinnige Angst und hab mich nur versteckt.

Vor ein paar Wochen jedoch, durfte dann auch Gaetano zu mir ins Katzenhaus. Nun sind wir endlich wieder vereint. Gaetano war die ersten Tage total durch den Wind, aber nun liegen wir wieder jeden Tag beisammen.

 

Da noch ein paar Arztbesuche auf mich zukommen und mein Schwanz noch etwas Zeit braucht, suchen wir gemeinsam Paten, die uns gerne unterstützen möchten.

Wir würden uns sehr freuen, wenn du/ihr euch für uns entscheiden würdet.

 

 

Eure Serafina und euer Gaetano

 

 

Patenkatze: Egmont

Hallo ihr Lieben, 

 

mein Name ist Egmont und ich werde auf ca. 5 - 7 Jahre geschätzt. 

Ich wurde in einem sehr schlechten Zustand aufgefunden. 

Meine Haare sahen fürchterlich aus. Ich hatte viele Verfilzungen und kahle Stellen leider auch. 

 

Auch hatte ich starken Schnupfen, der erst einmal behandelt werden musste. 

 

Das war gar nicht so einfach, denn ich bin ein sehr ängstlicher Kater. Menschen kenne ich einfach nicht. Die Helfer der Katzenhilfe, sind nun die ersten die sich um mich kümmern. Deshalb ist das alles noch so neu für mich. Manchmal passiert es auch, dass wenn jemand mich anfassen möchte, ich haue und fauche. Das mein ich nicht böse, ich hab eben nur angst. 

Die meiste Zeit versteck ich mich deshalb auch noch in meiner Höhle. 

 

Da ich eben so ängstlich bin, ist das gar nicht so einfach mit einer Vermittlung. Ich brauch noch etwas Zeit, um mit allem Neuen hier vertraut zu werden. Deshalb suche ich nun auf diesem Weg einen Paten oder eine Patin, die mich unterstützen möchte.

 

Vielleicht kannst du dir ja mich als Patenkater vorstellen? 

Dann melde dich bei mir. 

 

Ich freu mich schon sehr auf dich, 

dein Egmont 


Patenkatze: Timmy

Hallo ihr Lieben, 

 

ich bin Timmy und werde auf ca. 3 - 5 Jahre geschätzt. Ich musste in meinen jungen Jahren schon einiges mitmachen und erleben, denn als man mich gefunden hatte, war ich sehr abgemagert und hatte viele Verletzungen. 

Hinzu kommt, dass ich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Lymphom habe. 

Und weil das noch nicht reicht, bin ich auch noch FiV-positiv. 

 

Hier im Katzenhaus konnte ich mich von meinen Strapazen, die ich draußen alleine erleiden musste, erholen. Ich habe super zugenommen und bin ein richtiger Pracht Kerl geworden. 

 

Nun bin ich auf der Suche nach Paten, die mich unterstützen wollen, denn bei meinem Krankheitsbild wird der ein oder andere Tierarztbesuch für mich sehr wichtig sein. 

 

Ich freu mich schon sehr auf dich als meinen Paten.

Dein Timmy 


Patenkatze: Eule

Hallo ihr Lieben, 

ich habe einen ganz ungewöhnlichen Namen für einen Kater... und zwar heiße ich Eule! Aber keine Angst ich mach nicht "Schuhu-Schuhu", sondern ganz normal "Miaaau"!


Ich bin schon ein etwas älteres Model an Kater und leider geht es mir nicht so gut. 

Vor einiger Zeit bin ich bei einer Frau im Garten aufgetaucht. Sie hat mich zum Tierarzt gebracht, da ich eine Wunde am Kopf hatte und einfach einen kranken Eindruck gemacht habe. Beim Tierarzt stellte sich dann heraus, dass ich FIV-Positiv bin und schlechte Leberwerte habe. Die liebe Frau, die sich um mich gekümmert hat, konnte mich nicht behalten und so kam ich nun schließlich ins Katzenhaus.


Nun bin ich auf der Suche nach liebevollen Paten, die mich gerne unterstützen möchten. Ich möchte euch nichts vormachen, denn ich lebe vermutlich nicht mehr viele Jahre, aber vielleicht kannst du es dir trotzdem Vorstellen, mit deiner Unterstützung mir meine letzte Zeit so schön wie Möglich zu gestalten.


Also wenn du mehr über mich Erfahren möchtest, dann schreib mir doch einfach eine Mail. Ich freu mich schon sehr auf dich, 

deine Eule


Patenkatze: Aurelia

Hallo ihr Lieben,


ich bin Aurelia und ca. 2 Jahre jung. 

Vor ca. 1nem Jahr kam ich ins Katzenhaus, weil schnell klar war, dass ich ganz alleine herumgestreift bin und kein zu Hause hatte. 


Im Katzenhaus saß ich dann zunächst alleine in einer Box. Aber weil das so unglaublich langweilig ist, durfte ich ganz schnell ins Kinderkatzenzimmer umziehen. Da hab ich dann viele Freundinnen und Freunde gefunden. 


Doch leider hat es mit einer Vermittlung nie so wirklich geklappt, da ich sehr zurückhaltend bin. 

Im Laufe der Zeit hat sich auch noch herausgestellt, dass ich Verdauungsprobleme habe und eine Ausschlussdiät halten sollte. Das Spezialfutter find ich aber richtig doof und hätte am lieben die super tollen Leckerlies. 


Deshalb bin ich nun auf der Suche nach Paten, die mich gerne unterstützten möchten. Vielleicht kannst du dir ja vorstellen mein Pate zu werden?


Ich würde mich auf alle Fälle riesig darüber freuen.

Deine Aurelia